Laser-Kunststoffschweißen für die Medizintechnik

Laser-Kunststoffschweißen

Prozesssicherheit
für die Medizintechnik

Laser-Kunststoffschweißen bietet Sicherheit

Nachverfolgbare Prozesse, Reinheit in der Anwendung

Prozess- und Qualitätssicherheit schreiben wir groß. LPKF ermöglicht nachverfolgbare und wiederholgenaue Prozesse, denn wir wissen: Die Einhaltung spezifischer Reinheitsbedingungen sowie Prozessvalidierung sind wichtige Faktoren in der Produktion medizintechnischer Kunststoff-Bauteile.

Anwendungsbeispiele für die Medizintechnik

Sauber, schnell, flexibel, reinraumtauglich und verlässlich: Mit den LPKF Lasersystemen zum Kunststoffschweißen lassen sich sichere, hygienische und hermetisch dichte Verbindungen zwischen Kunststoffbauteilen herstellen – ohne (chemische) Zusatzstoffe, ohne Fremdkörper oder Partikelbelastung, mit nur geringer mechanischer Bauteilbelastung. Zum Einsatz kommt die Technologie beispielsweise beim Fügen von Gehäusen oder geometrischen Körpern aus Kunststoff sowie in der Mikrofluidik.

Lasergeschweißter Katheter
Zylindrische Körper

Kleine bis große zylindrische Körper aus Kunststoff werden mittels Laser im Radialschweißverfahren gefügt: Katheter, Ventile, Stifte.

Lasergeschweißte Kartuschen
Kartuschen

Feine Kanalgeometrien präzise ausgeführt - für einwandfreie Diagnose-Ergebnisse ohne Verwirbelungen, Zusatzstoffe oder Partikel

Gehäuse eines Insulin Management Systems
Gehäuse

Lasergeschweißte Gehäuse - wirklich dicht mit hygienisch einwandfreien Verbindungen und entsprechender Optik

Microfluidisches Bauteil
Transparente Teile

Transparente Kunststoff-
bauteile laserverbunden - für die Mikrofluidik oder für aus ästhetischen oder funktionellen Gründen transparente Bauteile

Prozesssicherheit und Qualitätssicherung

Lasersysteme von LPKF sichern die Prozesskette

Flexible Produktionsmöglichkeiten, materialschonende Bearbeitung, hygienische und hochpräzise Prozessabläufe und Nachverfolgbarkeit aller Prozessschritte sorgen für Qualität und Rentabilität. Durch standardisierte elektrische und mechanische Schnittstellen – auch zur Industrie-4.0-Integration – ermöglichen LPKF-Systeme die Integration in bestehende Manufacturing Execution Systeme.

Und wie ist die Schweißnaht?

  • Schweißnahtbreiten im Mikrometerbereich
  • absolut dichte Nähte
  • partikelfreies Ergebnis
  • äußerst feine und optisch ansprechende Nahtstrukturen

Für die Qualitätssicherung sorgen die lückenlose Prozessüberwachung und die Prozesssteuerung, die bequem durch die übergeordnete, zentrale Steuerung des Anwenders erfolgt. Der Schweißvorgang lässt sich für jedes einzelne Bauteil mit mehreren Prüfverfahren dokumentieren.

 

Übrigens: Die Systeme können in reinraumtauglichen Varianten ausgestattet werden und sind in Fertigungsstraßen integrierbar.


 Welche Anwendung möchten Sie umsetzen? Haben Sie Fragen?

Unsere Medizintechnikexperten beraten Sie gern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung.

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu und erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

* Pflichtfelder
Produktfinder
Produktfinder