Tensor: neue Maßstäbe für die Laserbearbeitung

Mit dem neu entwickelten Tensor-Modul werden neue Maßstäbe in der Laserbearbeitung gesetzt. Die Strahlablenkungstechnologie differenziert sich dabei durch diverse Vorteile deutlich von den alternativen Verfahren.

Grenzen überwinden und neue Maßstäbe setzen

Die Lasertechnologie hat seit ihren Anfängen eine erstaunliche Entwicklung durchlaufen und ist in vielen Branchen mittlerweile ein unverzichtbares Werkzeug. Zwei starke Treiber dieser Entwicklung sind die kontinuierliche Leistungssteigerung und eine gleichzeitige Reduzierung der Kosten für Laserquellen. Diese stetige signifikante Verbesserung des Preis-Leistungs-Verhältnisses der Strahlquellen führte zu einer breiteren Auswahl an Anwendungsmöglichkeiten von Laserprozessen in der Materialbearbeitung (u.a. durch die nutzbare Leistung) sowie einer zunehmenden Wirtschaftlichkeit für den Anwender.

Im Fall der Mikromaterialbearbeitung mit dem Laser muss eine erhöhte Laserleistung allerdings auch immer mit einer gesteigerten Strahlablenkungsgeschwindigkeit einher kommen, da ansonsten die Qualität der Bearbeitung maßgeblich beeinträchtigt wird. In der Praxis bedeutete dies bisher, dass die Bearbeitung durch verfügbare (und insbesondere wirtschaftliche) Strahlablenkungstechnologien begrenzt wurde.

Als Experten im Bereich der Lasermikromaterialbearbeitung haben wir uns bei LPKF das Ziel gesetzt diesen Konflikt zu lösen und sind daher stolz darauf die neue Tensor-Optik vorzustellen.

Was ist der Tensor?

Der Tensor ist ein von LPKF neu entwickeltes und hoch innovatives Strahlablenkungsmodul, das es ermöglicht neue Maßstäbe in der Laserbearbeitung zu setzen. Die große Flexibilität, ausgezeichnete Kosteneffizienz und maximale Transmission stellen bestehende Lösungen am Markt in den Schatten und bieten dem Anwender vielfältige neue Möglichkeiten. Sowohl die Qualität als auch die Performance der Bearbeitung können auf diese Weise in neue Dimensionen vorstoßen.

Das Modul kann in verschiedenste Systeme zur Laserbearbeitung integriert werden und somit für eine Vielzahl an Bearbeitungsprozessen genutzt werden. Hierzu zählen unter anderem die Nutzentrenn-, Bohr- und Schneid- sowie Active Mold Packaging-Systeme im Portfolio von LPKF. Somit profitieren eine Vielzahl von Applikationen und Anwendungen von der innovativen Strahlablenkungstechnologie.

Sie wollen wissen, welchen Nutzen der Tensor für Ihre Applikationen und Anwendungen bietet? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und wir zeigen Ihnen den unnachahmlichen Effekt gerne auf Basis Ihrer eigenen Muster auf!

 Vorteile der Tensor-Technologie


Profitieren Sie selbst mit Ihren Anwendungen von den vielfältigen Vorteilen des Tensors:
Flexibilität

Als Endnutzer sind Sie im Gegensatz zu alternativen Technologien nicht an eine feste Anzahl von Teilstrahlen mit festem Abstand gebunden, sondern haben maximale Flexibilität.

Transmission

Die Transmission des Tensors beträgt mehr als 99%, sodass die zur Verfügung stehende Energie des Lasers effizient genutzt werden kann. Alternative Strahlablenkungstechnologien bieten im Vergleich deutlich weniger Transmission und bringen somit entsprechende Performance-Verluste mit sich.

Kosteneffizienz

Aufgrund der möglichen Performance-Zugewinne und den vergleichsweise geringen Investitionskosten des Tensormoduls bietet dieser eine ausgezeichnete Kosteneffizienz. Der Mehrwert für den Anwender ist somit signifikant und ermöglicht es sich vom Wettbewerb zu differenzieren.


 Kontakt

Ihre Kontaktdaten

Ihre Nachricht

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu und erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

* Pflichtfelder
Produktfinder
Produktfinder