LPKF erhält weiteren Auftrag aus der Solarindustrie

Nachdem das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG bereits im Juli einen größeren Auftrag von einem weltweit führenden Solarmodulhersteller erhalten hat, meldet LPKF jetzt einen weiteren Auftrag mit einem Volumen von knapp 10 Mio. EUR. Der neue Auftrag wird voraussichtlich 2022/2023 umsatzwirksam.

LPKF ist bereits seit 14 Jahren ein führender Anbieter von hochspezialisierten Lasersystemen zur Strukturierung von Dünnschicht-Solarmodulen. Dünnschichtmodule zeichnen sich durch eine hohe Wirtschaftlichkeit aus und werden hauptsächlich im professionellen Bereich angewendet.

Christian Witt, CFO von LPKF, sagt: „Mit den beiden kürzlich erhaltenen Aufträgen haben wir unsere starke Position im Solarmarkt weiter gefestigt.  Mit unseren Lasersystemen können unsere Kunden immer effizientere Solarmodule immer günstiger produzieren. Damit sind wir auch in Zukunft hervorragend in diesem stark wachsenden Bereich aufgestellt.“

Mit dem neuen Auftrag liegt der Auftragsbestand im Segment Solar über 40 Mio. EUR. Mögliche Risiken für eine termingerechte Auslieferung z.B. aufgrund von Logistikengpässen werden laufend überwacht.

LPKF ist Marktführer für die Strukturierung von Dünnschichtsolarzellen und leistet mit seinen innovativen Prozessen auch einen Beitrag zum Klimaschutz. Lasertechnologie von LPKF macht die Produktion von Solarstrom wettbewerbsfähiger – auch ohne staatliche Subventionen.

 
Über LPKF

Die LPKF Laser & Electronics AG ist ein führender Anbieter von laserbasierten Lösungen für die Technologieindustrie. Lasersysteme von LPKF sind für die Herstellung von Leiterplatten, Mikrochips, Automobilteilen, Solarmodulen und vielen anderen Komponenten von entscheidender Bedeutung. Das 1976 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Garbsen bei Hannover und ist über Tochtergesellschaften und Vertretungen weltweit aktiv. Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG werden im SDAX und im TecDAX der Deutschen Börse gehandelt (ISIN 0006450000).

 Downloads

Pressemitteilung
LPKF erhält weiteren Auftrag aus der Solarindustrie (pdf - 195 KB)
Download