LPKF startet mit vollen Auftragsbüchern in das Geschäftsjahr 2017

Die LPKF Laser & Electronics AG hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Konzernumsatz von rund 91 Mio. EUR abgeschlossen und damit die letzte Umsatzprognose und ein Wachstum von knapp 5 % erreicht.

Das Geschäftsjahr 2016 war geprägt von zahlreichen Konsolidierungsmaßnahmen. Gleichzeitig hat das Unternehmen jedoch mit Hochdruck an verschiedenen neuen Technologien und an der Weiterentwicklung einzelner Produktbereiche gearbeitet. Bereits seit Mitte des Jahres 2016 lagen die Auftragsbestände deutlich über den Vorjahreswerten. Ende Dezember erreichte der Auftragsbestand 28 Mio. EUR und lag damit erwartungsgemäß ebenfalls über dem Vorjahreswert (+110 %).

Auch im Januar 2017 war dieser positive Trend ungebrochen. In allen Segmenten war die Nachfrage nach Lasersystemen groß und sorgte für zusätzliche Aufträge. Mit ihrer überragenden Präzision ermöglicht die Lasertechnologie von LPKF eine effizientere digitale Produktion, insbesondere bei immer kleiner werdenden Bauteilen.

CEO Dr. Ingo Bretthauer blickt aufgrund der deutlich anziehenden Auftragseingänge optimistisch nach vorn. „Wir haben 2016 unsere Hausaufgaben gemacht und nicht nur unsere Kostenbasis deutlich gesenkt, sondern auch viele sehr attraktive neue Produkte an den Start gebracht. Die aktuelle Auftragslage ist ein positives Signal für die Umsatz- und Ergebnisentwicklung in 2017.“

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand einen Umsatz zwischen 92 - 100 Mio. EUR und eine EBIT-Marge zwischen 1 - 5 %. Für die Folgejahre will das Unternehmen den Umsatz weiter steigern. Mittelfristig strebt der Vorstand an, wieder EBIT-Margen von mindestens 10 % zu erwirtschaften.

Der Jahresabschluss 2016 wird am 22. März 2017 veröffentlicht.

 

Über LPKF
Die LPKF Laser & Electronics AG ist ein führender Anbieter von laserbasierten Lösungen für die Technologieindustrie. Lasersysteme von LPKF sind für die Herstellung von Leiterplatten, Mikrochips, Automobilteilen, Solarmodulen und vielen anderen Komponenten von entscheidender Bedeutung. Das 1976 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Garbsen bei Hannover und ist über Tochtergesellschaften und Vertretungen weltweit aktiv. Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG werden im SDAX der Deutschen Börse gehandelt (ISIN 0006450000).

 Downloads

Pressemitteilung
LPKF startet mit vollen Auftragsbüchern in das Geschäftsjahr 2017 (pdf - 165 KB)
Download