LPKF MultiPress S

Multilayer-Presse zur Fertigung von Mehrlagen-Schaltungen

  • Verpresst starre und flexible Materialien
  • Geeignet für HF-Materialien
  • Voreingestellte und individuelle Prozessprofile

Presse für Standard- und HF-Multilayer

Spezielle Prozessprofile sorgen für einen sicheren Verbund von HF-Materialien

Die LPKF MultiPress S verpresst Mehrlagen-Schaltungen aus starren, starrflexiblen und flexiblen LeiterplattenMaterialien.
Eine gleichmäßige Druckverteilung über die gesamte Pressfläche mit temperatur- und druckgenauer
Prozesssteuerung sorgt für einen homogenen Materialverbund. Eine effiziente Wärmeableitung garantiert kurze Abkühlphasen. Das Resultat sind optimale Prozesszeiten.

Informationen

Individuelle Prozessprofile

Die Prozessparameter lassen sich menügestützt über ein LCD-Display einstellen und als Profil speichern.

Konstanter Druck

Das System wird wahlweise mit einer automatischen Hydraulikeinheit geliefert.

 Download

Broschüre
LPKF MultiPress S (pdf - 362 KB)
Download
Broschüre
LPKF Multilayer-Technologie für das Labor (pdf - 509 KB)
Download
Katalog
Rapid PCB Prototyping Produktkatalog (pdf - 2 MB)
Download
TechGuide
LPKF TechGuide Rapid PCB Prototyping (pdf - 3 MB)
Download

Systeme für die Multilayer-Fertigung

Durchgängige Verfahren, erprobte Technik

LPKF ProtoMat

Der LPKF ProtoMat S103 ist das System der LPKF ProtoMat-S-Familie mit automatischem Werkzeugwechsel, Vakuumtisch und Kamera zur optischen Erfassung der Passermarken. Eine automatische Fräsbreiteneinstellung sorgt für präzise Leiterplattenstrukturen mit identischen Fräskanäle.

Mit dem LPKF ProtoLaser S4 vergehen vom Layout bis zur strukturierten Leiterplatte nur wenige Minuten – exakte Geometrien auf vielen Substraten. Der ProtoLaser S4 kann auch Kupferflächen mit Inhomogenitäten bis 6 μm sicher prozessieren und ist für die Herstellung von Multilayern bestens geeignet.

Die LPKF MultiPress S punktet mit einer kurzen Presszeit von ca. 90 Minuten und einem ausgefeilten Temperaturmanagement. Speicherbare Druck- und Temperaturpro-file unterstützen den Anwender optimal.

Die elektrischen Verbindungen zwischen den einzelnen Lagen stellt LPKF ProConduct her, ein speziell für den Laboreinsatz entwickeltes chemiefreies System. Bei mehr als vier Lagen empfiehlt sich die galvanische Durchkontaktierung.

Bei Multilayern kommt der Verbindung der Ebenen mit Durchkontaktierungen eine besondere Bedeutung zu. Das klassische galvanische Verfahren ist  ab sechs Layern obligatorisch. Das Tischsystem LPKF Contac S4 ist ohne chemische Kenntnisse einfach und sicher zu bedienen.

 Kontakt

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu und erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

* Pflichtfelder